Zoo Dresden - Flamingoanlage

 Bauherr:
 Architekt:
 Leistungen:
 Realisierung:
Zoo Dresden GmbH
Heinle, Wischer und Partner - Freie Architekten GbR; Dresden
Tragwerksplanung LP 1-6; Bauphysik
2019 - 2020

Der Neubau der Flamingoanlage wurde erforderlich um den bisherigen Standort für den Neubau der Anlage für OrangUtans vorzubereiten.

Als wesentliches Element stellt sich die große Voliere dar. Die Netzkonstruktion spannt als Seilnetz über acht ca. 7 mm hohe Randpylone, einen 10m hohen Mittelpylon und hat einen Festpunkt am Stallgebäude. Gegründet wurden die Pfähle jeweis auf Rammpfählen mittels HEA-Stahlprofilen.

Das Stallgebäude und die Schleusenbauten wurden als Fertigteikonstruktionen errichtet.

 

HJW + PARTNER BAUSACHVERSTÄNDIGE + INGENIEURE LEIPZIG
    Drucken